TERMINE

29 Okt
Landtagsbesuch Düsseldorf
29.10.19 12:45 - 18:00

NEWSLETTER

Hier können Sie unseren Newsletter abonieren.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu.


Aix-la-Sports

Die Liberalen Frauen des Bezirksverbands Aachen waren am Samstag, den 16.02.2019 mit dem Landtagsabgeordneten Stefan Lenzen, Sprecher für Arbeit, Soziales, Integration und Flüchtlinge, zu Besuch bei Aix-la-Sports. Der Asylkreis Inden, vertreten durch Herrn Lövenich, und interessierte Gäste, waren ebenfalls dabei, um sich über die Vereinsarbeit zu informieren.

Die Besucher beeindruckte die wunderschöne Elisabethhalle im Jugendstil bereits im Eingangsbereich, in der der Verein seit 2015 für geflüchtete Menschen ein Anlaufpunkt ist.

Aix-la-Sports bringt den unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen - durch die Nele-und-Hanns-Bittmann-Stiftung finanziert - das Schwimmen bei und bildet sie bei Eignung zu Schwimmlehrern aus. Aktuell sind bereits acht im laufenden Übungsbetrieb ehrenamtlich tätig. Mit Hilfe einer Psychotherapeutin, die beratend zur Seite steht, ist die schwierige Arbeit mit oft traumatisierten Menschen möglich. Die Geschäftsführerin, Frau Christine Weber, und ihr Team kümmern sich zudem um die oft problematischen Belange der jungen Übungsleiter. Stolz berichtete Ahmed Koné, wie sehr ihm der Zusammenhalt und die Unterstützung im Verein geholfen hat, das Selbstvertrauen zu finden, die seine jüngst abgeschlossene Ausbildung zum Busfahrer erst ermöglicht hat. Hier wird eine hervorragende Integrationsarbeit geleistet!

Im Gespräch mit unserem Landtagsabgeordneten Stefan Lenzen wurden unter anderem die zahlreichen Möglichkeiten der Förderungen für den Verein erörtert, die durch die Landesregierung ermöglicht wurden. Bereits laufende Programme wurden verlängert und besser ausgestattet, sowie neue Möglichkeiten geschaffen. Aufgrund dessen, dass auch Menschen mit Behinderungen den Schwimmverein nutzen, können auch Fördergelder für die Inklusion bereitgestellt werden. „Die Arbeit von Aix-la-Sport verdient Respekt und Anerkennung für ihre wichtige Arbeit. Sie leisten einen wichtigen Beitrag zur Integration. Mir hat der Austausch mit dem Verein und den Geflüchteten wieder einmal gezeigt, wie wichtig ein in sich konsistentes Einwanderungsgesetz ist, welches auch einen Spurwechsel ermöglicht. Im Land arbeiten wir an einem Erlass, der Geduldeten, die sich gut integrieren, bessere Chancen auf ein dauerhaftes Bleiberecht eröffnen soll“, erklärt Lenzen anlässlich seines Besuchs in Aachen.

Frau Petra Prömpler, Leiterin des Fachbereichs Sport der Stadt Aachen, lobte die wichtige Arbeit, die das inzwischen dreißigköpfige Team für die Stadt Aachen leistet. Sie hob hervor, dass der Verein eine große Lücke in der Schwimmausbildung in bemerkenswerter Weise füllt.

Inzwischen ist die Nachfrage nach den Schwimmkursen mit eigens entwickeltem Ausbildungskonzept bei Aix-la-Sports groß. Eine Kooperation mit dem RegioSportBund ermöglicht, dass das Wissen um die Flüchtlingsausbildung in die gesamte Städte-Region Aachen weitergetragen und auch dort Kurse eingerichtet werden konnten. Nach einer Studie der Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft ist die zweithäufigste Todesursache bei Kindern das Ertrinken. Die neuen Spendenboxen wurden vorgestellt und sofort eifrig gefüllt. Sie sollen zukünftig dabei helfen, dass mehr Benachteiligten der Schwimmunterricht ermöglicht werden kann.

Für das Team von Aix-la-Sports und unseren Landtagsabgeordneten Stefan Lenzen war es eine gelungene Veranstaltung, da viele Fragen und Probleme angesprochen werden konnten und für beide Seiten neue Informationen und Erkenntnisse gewonnen wurden. Davon konnte auch der Asylkreis Inden profitieren und kann diese nun in seiner täglichen Arbeit vor Ort nutzen. Am 24.05.2019 findet mit den Liberalen Frauen, Aix-la-Sports und dem Asylkreis Inden ein Landtagsbesuch statt, wo die parlamentarische Arbeit den Besuchern nähergebracht wird.